Close
 
 

Wohltätige Spenden

 
Skip Breadcrumb

Breadcrumb

 

Wir erkennen die Rolle eines Unternehmens als Corporate Citizen an und Gruppenunternehmen werden dazu ermutigt, lokale Gemeinschaften und wohltätige Projekte zu unterstützen.

Spenden aus den richtigen Gründen

Gruppenunternehmen dürfen für wohltätige Zwecke spenden und ähnliche soziale Investitionen tätigen, unter der Voraussetzung, dass dies gesetzmäßig ist und nicht der Erzielung eines unangemessenen geschäftlichen oder sonstigen Vorteils dient.

Gruppenunternehmen sollten Vorschläge für wohltätige Spenden oder ähnliche soziale Investitionen stets im Zusammenhang mit ihrer allgemeinen Strategie für unternehmerische Sozialinvestitionen sehen und dabei den Strategierahmen der Gruppe für unternehmerische Sozialinvestitionen berücksichtigen.

Überprüfung von Ruf und Status

Gruppenunternehmen sollten nicht für wohltätige Zwecke spenden, ohne zunächst den Ruf und Status des Empfängers zu überprüfen.

Es wird erwartet, dass Gruppenunternehmen sich vor einer Spende davon überzeugen, dass der Empfänger in gutem Glauben und mit wohltätigen Zielen handelt, sodass die Spende nicht für ungebührliche Zwecke eingesetzt wird.

In Ländern, in denen Wohltätigkeitsorganisationen der Meldepflicht unterliegen, sollten Gruppenunternehmen den eingetragenen Status vor einer Spende kontrollieren.

Vollständige Aufzeichnung unserer Spenden

Wohltätige Spenden oder sonstige unternehmerische Sozialinvestitionen seitens eines Gruppenunternehmens müssen vollständig in den Unternehmensbüchern erfasst und gegebenenfalls öffentlich vermerkt werden, entweder durch das Unternehmen oder durch den Empfänger.

Gruppenunternehmen haben sicherzustellen, dass sich die von ihnen über LEX im Rahmen der Nachhaltigkeitsberichterstattung vorgelegten Spenden mit den Beträgen decken, die sie der Finanzabteilung für die Zwecke der finanziellen und gesetzlichen Berichterstattung melden.

Öffentliche Amtsträger

Wir dürfen keine Spenden an Wohltätigkeitsorganisation eines öffentlichen Amtsträgers auf dessen Anfrage hin oder mit dessen Einverständnis oder Einwilligung im Gegenzug für behördliche Maßnahmen, infolge einer behördlichen Maßnahme oder zur ungebührlichen Einflussnahme auf den öffentlichen Amtsträger zugunsten eines Gruppenunternehmens leisten.

Spenden an eine Wohltätigkeitsorganisation eines öffentlichen Amtsträgers oder eine Wohltätigkeitsorganisation eines Dritten – wie eines Familienmitglieds, Freunds oder Partners des öffentlichen Amtsträgers – im Gegenzug für behördliche Maßnahmen, infolge einer behördlichen Maßnahme oder zur ungebührlichen Einflussnahme auf den öffentlichen Amtsträger zugunsten eines Gruppenunternehmens sind verboten.

Siehe unsere Zuwendungsrichtlinie über den Umgang mit Interessenkonflikten zur Begriffsbestimmung von „öffentlichen Amtsträgern“

An wen können Sie sich wenden?

Direkter Vorgesetzter
Head of LEX
Lokaler Compliance Manager
Global Head of Compliance
()